Das 11-jährige Mädchen aus Ohio, das mit dem Baby eines Vergewaltigers schwanger ist, muss möglicherweise aufgrund des Gesetzes über den „fetalen Herzschlag“ ein Kind zur Welt bringen

Das im April in Kraft getretene Menschenrechtsgesetz setzt ein Abtreibungsverbot durch, sobald ein Arzt fetale Herzaktivitäten feststellen kann, jedoch keine Zugeständnisse für Schwangerschaften aufgrund von Vergewaltigung hat

was ist chelsea clinton wert?
Von Akshay Pai
Aktualisiert am: 13:24 PST, 8. April 2020 In die Zwischenablage kopieren 11-jähriges Mädchen aus Ohio schwanger mit Vergewaltiger

(Quelle: Polizeibehörde)



Ein 11-jähriges Mädchen aus dem Nordwesten von Ohio, das wiederholt vergewaltigt wurde, ist jetzt schwanger mit dem Baby ihres Vergewaltigers. Das im letzten Monat unterzeichnete Menschenrechtsgesetz des Staates bedeutet, dass sie dieses Kind jetzt tragen und zur Welt bringen muss.



Der 26-jährige Juan Leon-Gomez wurde am Mittwoch, dem 1. Mai, in Gewahrsam genommen, nachdem die Polizei das 11-jährige Mädchen in seinem Schlafzimmerschrank versteckt gefunden hatte, als sie sein Haus in Massillon überfielen, nachdem die Mutter des Opfers sie als vermisst gemeldet hatte das Tägliche Post .

Leon-Gomez, der bereits in einem laufenden Fall, in dem das junge Mädchen verwickelt war, wegen sexueller Übergriffe untersucht wurde, wurde wegen Vergewaltigung sowie Vergehen angeklagt, die zur Unregelmäßigkeit oder Kriminalität eines Kindes beitrugen und das offizielle Geschäft behinderten.



Louis Dega, wie ist er gestorben?

Kurz nach seiner Festnahme wurde bekannt gegeben, dass das Opfer schwanger war.

Jetzt verhindert das äußerst restriktive und umstrittene Abtreibungsgesetz, das der republikanische Gouverneur Mike DeWine am 11. April unterzeichnet hat, dass sie die Schwangerschaft beenden kann, es sei denn, dies soll ihr Leben retten oder ihre schwere Körperverletzung ersparen. Das Gesetz sieht keine Zugeständnisse für Schwangerschaften vor, die auf Vergewaltigung oder Inzest zurückzuführen sind.

Das Menschenrechtsgesetz wurde im April vom republikanischen Gouverneur Mike DeWine unterzeichnet (Quelle: Justin Merriman / Getty Images).



Das Menschenrechtsschutzgesetz ist eines der Gesetze zum „fetalen Herzschlag“, das ein Abtreibungsverbot durchsetzt, sobald ein Arzt fetale Herzaktivitäten feststellen kann. Während dies für manche vernünftig erscheint, beginnen fetale Herzschläge etwa in der sechsten Schwangerschaftswoche, was in einigen Fällen sogar noch bevor die Frau weiß, dass sie schwanger sind.

Das Gesetz wurde 2016 und 2018 sowohl im Ober- als auch im Unterhaus des Bundesstaates zweimal verabschiedet, nur um von der Exekutive ein Veto einzulegen.

Nachdem es dieses Jahr erfolgreich bestanden hatte, behauptete der Autor, es sei darauf ausgelegt, 'die Schwächsten zu schützen'.

Bei der Unterzeichnung des Gesetzes sagte DeWine in ähnlicher Weise: 'Die Rolle der Regierung sollte darin bestehen, das Leben von Anfang bis Ende zu schützen.'

Mary Tyler Moore und Ehemann

Ohio ist auch nicht der Einzige, der ein solches Gesetz verabschiedet. Fünf weitere Bundesstaaten, Georgia, Kentucky, Mississippi, Iowa und North Dakota, haben ebenfalls Gesetze zum fetalen Herzschlag verabschiedet.

In Iowa, Kentucky und North Dakota wurde es jedoch von einem staatlichen Richter niedergeschlagen, vorübergehend von einem Bundesgericht blockiert bzw. vom Bundesgericht niedergeschlagen.

wann ist die neue saison von schloss

Das Gesetz in Ohio könnte einem ähnlichen Schicksal gegenüberstehen. Es soll erst am 1. Juli in Kraft treten, und es wird erwartet, dass ein Bundesrichter es niederschlägt, nachdem er es als Verstoß gegen das Urteil des Obersten Gerichtshofs von 1973 über Roe vs Wade angesehen hat, das unter den meisten Umständen das Recht einer Frau auf Abtreibung anerkannte.

Was auch immer kommen mag, dieses einmonatige Fenster gibt dem 11-jährigen Opfer auch die Möglichkeit, eine noch völlig legale Abtreibung im Staat zu suchen, wenn sie die Schwangerschaft beenden möchte.

Leon-Gomez trat am 3. Mai zum ersten Mal vor Gericht auf und muss mit einer lebenslangen Haftstrafe sowie einer Geldstrafe von 20.000 US-Dollar rechnen, wenn er wegen seiner Anklage verurteilt wird. Seine Anleihe wurde auf 1 Million US-Dollar festgesetzt.

Interessante Artikel